BARRAQUE D’DULL ODDE, Joseph Beuys

Diese Veranstaltung ist Corona-bedingt abgesagt !!

Johannes Stüttgen
führt durch die Werkgruppe von Joseph Beuys

Donnerstag 13. Mai, 11:00 – 16:00 Uhr,  Gebühr 48,00 € + Eintritt 7,00 € (erm. 3,00 €)

Ort der Veranstaltung:
Kaiser-Wilhelm-Museum, Joseph-Beuys-Platz 1, Krefeld

Anmeldung erforderlich bis spätestens  03. Mai 2021:
info@fakt21.de, Tel.: 0234 – 3 33 67 49

Joseph Beuys (1921–1986) war seit den frühen Jahren seiner künstlerischen Arbeit mit dem Kaiser-Wilhelm-Museum verbunden. Den Auftakt bildete der »Brunnen« von 1952. Bis zum letzten Ankauf 1976 gelangten mit Hilfe des Künstlers 53 weitere Arbeiten nach Krefeld, darunter mehrere große Plastiken.
Aus sieben zentralen Werken, erworben in der Zeit von 1968 bis 1976, bildete Beuys eine eigene Werkgruppe mit der »Barraque D’Dull Odde« (1961–1967) als geistig-künstlerischem Zentrum.
1977 schuf er dafür eine eigenständige permanente Installation, die den Museumsraum nicht nur körperlich, sondern auch konzeptuell in die Gestaltung mit ein­bezog.
1984 vollendete er die Installation, indem er den Raum erweiterte und den »Brunnen« mit der »Barraque D’Dull Odde« verband. Sie ist weltweit eine der wenigen Rauminstallationen von Joseph Beuys, die an ihrem Ursprungsort unverändert erhalten geblieben sind.

Eine Kooperation zwischen fakt 21, trialog, Treffpunkt Eickel und OMNIBUS für direkte Demokratie