Emotionelle Erste Hilfe (EEH)

Kursleitung: Guida Correia de Freitas, Dipl.-Soz.-Päd., Waldorferzieherin, Bindungspädagogin und EEH Basic Bonding-Leiterin i.A.

Anmeldung zum Kurs

Bindung durch Berührung

Der Kontakt zum Herzen ist der wichtigste Motor, um die Bindungskräfte zu stärken. Die achtsame Selbstverbindung zu Deinem Körper ist eine wichtige Voraussetzung dafür, die Bedürfnisse und Gefühle Deines Kindes besser zu verstehen und beantworten zu können. Die EEH hat ihre Wurzeln in der körperorientierten Psychotherapie sowie den Erkenntnissen der modernen Gehirn-, Trauma- und Bindungsforschung. Auf dieser Grundlage wurde die Emotionelle Erste Hilfe in den 90er Jahren von dem Bremer Körperpsychotherapeuten Thomas Harms entwickelt. Die EEH will den Kreislauf aus Angst, Anspannung und Verunsicherung frühzeitig durchbrechen. Dazu werden körperliche Methoden eingesetzt, um den Kontakt- und die Beziehungsfähigkeit der Eltern und Kinder zu verbessern und zu fördern. Wenn Du in Einklang mit Deinem Baby kommen willst; Dich erschöpft fühlst; unsicher und ratlos bist; Hilfe suchst, Dich wieder mit Deinen Ressourcen zu verbinden; Dich überwältigenden Gefühlen wie Wut, Depression oder sogar Aggression ausgesetzt fühlst; Dich ohnmächtig fühlst oder verzweifelt bist. Deshalb arbeite ich mit effektiven körperorientierten Methoden: gezielte Gespräche – Visualisierungen – Halt gebende Berührungen – Entspannungsverfahren – Achtsamkeit – Atemarbeit – Verlangsamung – körperorientierte Anleitungen, die Dich unterstützen, Deine Selbstanbindung zu finden. Durch die kleine Gruppengröße mit max. 5 Babys besteht die Möglichkeit, im Kursverlauf auf individuelle Fragen wie Schreien oder Schlafen einzugehen.

Anmeldung erforderlich bis 18.09.2022

Mütter/Väter und Säuglinge zwischen 4-16 Wochen alt (bei Kursbeginn)
Min/Max. 5 Familien
Einzel: 140,– €
Paare: 160,– €